Mandanten mit monatlicher Buchhaltung zahlen per Vorkasse „einmaligen Leistungen“ wie zum Beispiel Ersteinrichtung und steuerlicher Erfassungsbogen.

Des Weiteren berechnen wir bei Mandanten mit monatlicher Buchhaltung auch den Jahresabschluss monatlich ab. D.h. der geschätzte Jahresabschluss wird jeden Monat 1/12 in Rechnung gestellt.

Mandanten mit Jahresauftrag für Jahresbuchhaltung und Jahresabschluss (sowohl bei Bilanzierung wie auch Einnahme-Überschuss Rechnung) wird die gesamte Summe per Vorkasse bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.